Ereignisse ab August 2016

22. August 2016

Der Anwalt unseres Vereins hat im Namen von 6 Angrenzern und weiteren 19 betroffenen Grundstückseigentümern Einwände gegen den Bauantrag der Fa. Uhl Windkraft eingelegt. Dabei wurde eine Vielzahl von Sachverhalten gerügt (rechts). Auch wurden die fehlenden Antragsunterlagen zu Artenschutz, Landschaftsbildanalyse u.a. angesprochen und eine erneute Angrenzerbeteiligung nach Vorliegen dieser Unterlagen gefordert.

 

Zum weiteren Vorgehen hat der Ausschuss unseres Vereins bereits am 11.08.16 beschlossen, Klage gegen das Landratsamt Sigmaringen zu führen, falls es sich gegen eine Umweltverträglichkeitsprüfung entscheidet oder die Baugenehmigung erteilen würde.

 

Download
Einwände gegen den Bauantrag der Fa. Uhl Windkraft
Einwände gegen Baugenehmigung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 593.2 KB


15. November 2016

Die Fa. Uhl Windkraft führte am Dienstag, 15. November 2016 im Dorfgemeinschaftshaus Braunenweiler eine Informationsveranstaltung durch (Einladung in Schwäbischer Zeitung s. rechte Spalte).

Ca. 200 Bürger waren zu dieser Veranstaltung gekommen. Der Geschäftsführer Franz Uhl begrüßte die Anwesenden und lud sie ein, sich an vorbereiteten Info-Ständen zu informieren.

Die Bürger forderten, dass sie  Fragen im Plenum stellen können. Franz Uhl lehnte dies entschieden ab und zog das Mikrofon ein. Er machte auch deutlich, dass er die Fragen nicht beantworten könne, dazu seinen nur die Experten an den Info-Ständen in der Lage. Die von uns vorbereiteten Fragen, die wir nicht stellen durften können Sie in der rechten Spalte einsehen. Die Verweigerung einer öffentlichen Kommunikation verärgerte die meisten anwesenden Bürger bis aufs Äußerste. Der Unmut steigerte sich schließlich so sehr, dass sie aus Protest gemeinsam den Saal verließen. So wurde sehr deutlich, dass die Bürger in den umliegenden Dörfern gegen das Vorhaben sind und alles - bis hin zur Klage - tun werden, um den Bau zu verhindern. Siehe auch Bericht der Schwäbischen Zeitung (rechte Spalte). Wir bedauern sehr, dass sich die Fa. Uhl nicht einer sachorientierten öffentlichen Diskussion gestellt hat.

 

Die Fa. Uhl Windkraft verhandelt derzeit mit Grundstückseigentümern, um eine Behelfsstraße zum Transport von übergroßen Bauteilen westlich und nördlich des Friedhofs und des DGH Renhardsweiler bauen zu können.

 


Die bisher fehlenden Unterlagen (vor allem zum Arten- und Naturschutz) wurden Ende Oktober dem Landratsamt SIG vorgelegt.

Die neuen Unterlagen weisen auch einen um 60 m nach Osten verlegten Standort für die westlichste der 3 WKA´s aus.

Wir haben diese Unterlagen eingesehen, ausgewertet und ergänzende Einwände erarbeitet (siehe rechts) diese werden für eine entsprechende Klage verwendet.

Das Landratsamt beabsichtigt keine erneute Angrenzerbefragung, obwohl wir das bei Vorlage neuer Unterlagen gefordert haben.



Download
Ankündigung der InfoV in der Schwäbischen Zeitung
Schwäbische 15.11.16.pdf
Adobe Acrobat Dokument 214.4 KB
Download
Bericht Schwäbische Zeitung 17.11.16 von der InfoV
Schwäbische 17.11.16 InfoV Fa. Uhl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 704.0 KB
Download
Bericht im SWR am 18.11.2016
Bericht im SWR 18.11.pdf
Adobe Acrobat Dokument 251.2 KB
Download
Vorbereitete Fragen für die InfoV
Fragen ausformuliert InfoV Uhl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 660.0 KB

Download
Ergänzende Einwände gege den Bauantrag
Ergänzung der Einwände gegen Baugenehmig
Adobe Acrobat Dokument 551.7 KB


24. November 2016

Der Gemeinderat Bad Saulgau verweigert das gemeindliche Einvernehmen zum Bauantrag der drei WEA´s.

Artikel in der Schwäbischen Zeitung s. rechts.

Download
Bericht Schwäbische Zeitung vom 25.11.2016 zum Beschluss des Gemeinderates Bad Saulgau
Schwäbische 25.11.2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 258.2 KB
Download
Bericht und Kommentar Schwäbische Zeitung vom 26.11.16
Schwäbische Zeitung 26.11.2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 392.9 KB