Wirtschaftlichkeit

Nach allen bisher vorgenommenen Messungen erwiesen sich die Annahmen des Windatlasses zur Windhöffigkeit als unzutreffend überhöht. Die von der Bundesregierung vorgenommene Novellierung des EEG hat die Wirtschaftlichkeit weiter verschlechtert. Deshalb ist auch die Wirtschaftlichkeit des Standortes Steinbronnen ganz deutlich in Frage gestellt.

Auch nach den "Hinweisen des MLR zur Errichtung von Windkraftanlagen auf Staatswaldflächen" dürfen nur Flächen ausgewählt werden, die "eine ausreichende Windhöffigkeit entsprechend den Vorgaben des Windenergieerlasses" erwarten lassen.

Demzufolge ist die vorgenommene Flächenauswahl falsch.


Erläuterung

Sehr aufschlussreich ist der Bericht der Ortsgemeinde Weisenheim am Berg. Hier wird von unabhängiger kommunaler Verwaltungsseite der Sinn bzw. Unsinn von Onshore-WKA´s bei fraglicher Windhöffigkeit bewertet.

Download
WaB Broschuere (Fertig - 1.001).pdf
Adobe Acrobat Dokument 832.5 KB

Zitat aus dieser Homepage zu der WaB Broschüre http://www.weisenheim.de/2010-05-21Windenergie.html:

"Dort beschreiben wir, was ein Windpark ist und was es für eine durchschnittliche Ortsgemeinde bedeuten könnte, in einen Windpark auf Gemeindeland zu investieren. Wir gehen weiterhin auch auf ökölogische Folgen eines Windparks ein und betrachten zum Schluss noch den Beitrag von Windparks zu den Zielen der Energiewende. Die Broschüre enthält auch ein Verzeichnis der von uns verwendeten Quellen. Die Broschüre wurde Anfang Februar 2014 an alle Haushalte in Weisenheim am Berg verteilt."

zurück zu: Wirkung auf Anwohner

weiterlesen: Zerstörung der Natur